Mehr Raum für Integration – Deutsch als Fremdsprache

Damit Migrantinnen und Migranten beruflich wie zwischenmenschlich bei uns ankommen können, ist ihre Sprachkompetenz entscheidend. Deutsch-Test B1 heißt das Sesam-öffne-dich für die meisten Ausbildungen und Berufe hierzulande. Das Anfang Januar eingeweihte Lernzentrum der VHS Kaiserslautern will die Neuankömmlinge auf ihrem Weg in die Gesellschaft unterstützen.

Das Projekt „Lernzentrum VHS-Kaiserslautern“ ist Teil des Projekts „Lernzentren in Rheinland-Pfalz“ und eines von drei Lernzentren in Rheinland-Pfalz.

Das Projekt „Lernzentren in Rheinland-Pfalz“ wird gemeinsam an den drei Standorten Bad Kreuznach, Bingen und Kaiserslautern durchgeführt. Räumlich ist das Projekt in Rheinland-Pfalz positioniert und umschließt die Landkreise Mainz-Bingen und Bad Kreuznach sowie das Stadtgebiet der kreisfreien Stadt Kaiserslautern.

Kooperationspartner sind

  • das Pfarramt für Ausländerarbeit Bad Kreuznach,
  • die Volkshochschule Bingen e. V. und
  • die Volkshochschule Kaiserslautern e. V.

Bereits seit 2009 wird in Bad Kreuznach erfolgreich ein Lernzentrum betrieben, um den Spracherwerb und die Integration von Drittstaatenangehörigen zu fördern. 2012 wurde die VHS Bingen Kooperationspartner und richtete in Anlehnung an die Erfahrungen aus der Nachbarstadt ebenfalls ein Lernzentrum zur Förderung von Drittstaatenangehörigen ein.

In der neuen Förderperiode 2020 kommt nun mit der VHS Kaiserslautern e. V. ein neuer Kooperationspartner bzw. ein neues Lernzentrum hinzu.

Das von der EU aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds-geförderte Projekt „Lernzentren in Rheinland-Pfalz“ ist ein Folgeprojekt des Projekts „Integration an Rhein und Nahe“, das bereits in der letzten Förderperiode erfolgreich durchgeführt wurde.

Kooperationspartner

Kofinanzierer

Familienministerium Rheinlanf-Pfalz