Das Projekt „Lernzentren in Rheinland-Pfalz“ wird aus verschiedenen Töpfen gespeist. Zu den Kofinanzieren gehören der Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der EU, das Land Rheinland-Pfalz und die Stadt Bingen.

Vorreiter Bad Kreuznach, der rheinische Nachbar Bingen und Kaiserslautern sollen einander in einer Kompetenztriade unterstützen. Eine Laufzeit von zwei Jahren ist der Westpfalzmetropole dadurch schon sicher, hoffentlich kommt es aber dazu, dass die VHS dieses so wichtige Instrument der Integrationsförderung dauerhaft anbieten kann.

Das von der EU aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds-geförderte Projekt „Lernzentren in Rheinland-Pfalz“ ist ein Folgeprojekt des Projekts „Integration an Rhein und Nahe“, das bereits in der letzten Förderperiode erfolgreich durchgeführt wurde.

Kooperationspartner

Kofinanzierer

Familienministerium Rheinlanf-Pfalz